Linktipp: Parzelle 94

Habe ich kurz mal reingelesen und für gut befunden: www.parzelle94.de

Also klare Empfehlung.

Stefan Michalk aus Bautzen schreibt im Parzelle94 Blog über die Abenteuer eines Kleingärtners. Obst und Gemüse, die Laube als ständiges Bauprojekt, die Tücken des Kleingartengesetzes … alles, was dem Schrebergärtner so begegnet.

Verfolgt ja im Großen und Ganzen die Intentionen dieser, meiner Webseite – nur dass noch Bienen als Thema hinzugekommen sind und ich nicht bei der Deutschen Nationalbibliothek gelistet bin 😉
Manches sehe ich vielleicht etwas anders, aber das ist auch gut so. Gärtnern hat nun mal so unendlich viele Facetten und Standpunkte, auf die man sich beziehen kann.

Warum hat man einen Garten?

Ich denke desöfteren darüber nach, weshalb man einen Garten hat bzw. bewirtschaftet. Meistens dann, wenn ich die lieben Kollegen und Nachbarn beobachte. Jeder Garten ist ja etwas anders. Im Aussehen allemal und in der Nutzung auch.
Wenn ich von einem „Garten“ rede, meine ich nicht das das Eigenheim umgebende Stück Land, das (wie originell) mit Rasen belegt ist. Ich meine schon so einen richtigen Garten, in dem verschiedenen Pflanzen zu einem bestimmten Zweck geplant arrangiert wurden und der permanent gepflegt und bewirtschaftet wird.

Also, was ist bei meinen Überlegungen herausgekommen?

Warum hat man einen Garten? weiterlesen

Schnittlauch für die Vase

Schnittlauch in die Blumenvase?

Ja, da habt ihr richtig gelesen: in meinen Blumenvasen in der Wohnung findet sich blühender Schnittlauch.

Habt ihr euch mal angesehen, was für schöne Blüten Schnittlauch bildet? Kugelig voll, schöne Farbtöne und mit zufriedenstellender Haltbarkeit.

Beim Ernten des Schnittlauchs schneide ich die Halme radikal kurz über dem Boden ab und sortiere dann die bereits verwelkten, die brauchbaren und die Blütentriebe aus. Dann hat die Pflanze Kraft und Platz, um neu auszutreiben und eine neue Ernte zu sichern.