Ich suche immer nach Möglichkeiten, das Leben im Garten angenehm zu gestalten und es dabei aber auch nicht zu übertreiben.

Grillen oder generell Kochen im Garten ist für mich ein Muss. So frische, saisonal angepasste und gesunde Lebensmittel zur sofortigen Zubereitung werdet ihr anderswo nirgends finden!
Mir ist es da auch egal, ob ihr Vegetarier, Veganer, Flexitarier oder eben Carnivoren seid (wenn ihr aber so richtige fleischfressende Pflanzen seid, achtet doch bitte darauf, dass euer Steak nicht von einer dieser anonymen Tierfolterfabriken stammt) – Grillen im Garten ist nicht nur Nahrungszubereitung und -aufnahme, sondern auch ein geselliger Moment.

Eine interessante „Neuerung“ in diesem Bereich sind die sogenannten „Grilltonnen“. Das sind Holzkohlegrills mit integrierter Räucherfunktion. So ein Gerät kann man vielfältig nutzen:

  • Grillen
  • Garen
  • Räuchern
  • (Feuerschale)

Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe von Produkten verschiedener Hersteller, die aber dem gleichen Prinzip folgen. Sie haben einen tonnenförmigen Aufbau, der in verschiedene Module unterteilt ist. Die Unterschiede liegen in der Raumnutzung, den verwendeten Materialien und der Verarbeitung derselben. Die einfachsten Grilltonnen sind bereits ab 40 Euro zu haben, während man auch mehrere hundert Euro ausgeben kann. Die Schwachstellen liegen in der Stärke des Stahls. der Lackierung und den Scharnieren bzw. Schraubverbindungen. Hier zu sparen bedeutet, an der Langlebigkeit und am Komfort zu sparen. Deshalb würde ich persönlich keines dieser Billiggeräte nehmen. Und wenn, dann auch nur mit dem Wissen, dass nach 2 Jahren intensiver Nutzung ein Neukauf ansteht. Ich würde sagen, dass die Billigspanne bis 100 € reicht. Darunter kann man Glück haben (so wie man auch bei einem 300 € Gerät Pech haben kann), aber auch wenn mal ein hochpreisiges Produkt einen Fehler haben kann, bin ich bei einem Qualitätslieferanten auf der sicheren Seite, was die Garantieleistung betrifft. Bei so einem Teil, was für spitz-auf-Knopf in China zusammengeschweisst und vertrieben wird, bin ich mir da nicht so sicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.