Kleingarten am Widderberg Weimar

Säst mi im April, komm I wann I will …

… säst mi im Mai, komm I glei!

Etwas vom richtigen Zeitpunkt zum Säen.

April oder Mai – wann sät man am besten?

Das eingangs erwähnte Sprichwort besagt nur, dass im Mai gesäte Pflanzen sich schneller entwickeln, als welche, die im April gesät wurden. Das liegt an den beständigeren Wetterverhältnissen im Monat Mai und daran, dass dort allgemeinhin das richtige Maß an Temperatur und Feuchte herrscht. Es besagt nicht, dass im April gesätes Gemüse gar nicht wächst! Nur wird der Zeitvorteil (den man zu haben glaubt) durch das launische Aprilwetter wieder aufgefressen. Das ist Alles.

Ich persönlich halte mich mal an die Regel, mal auch nicht. Je nach Gesamtsituation. Wenn bereits im April ein Maiwetter herrscht – warum sollte ich nicht säen? Säen, nicht Pflanzen! Vorgezogene Pflanzen sollte man wirklich erst im Mai rausbringen, es sei denn, es handelt sich um widerständsfähige und frostresistente Sorten.
Im April (wo man zeitweise alle 4 Jahreszeiten an einem Tag erleben kann) ist es meistens noch zu unbeständig. Die aufgelaufenen Pflanzen dümpeln vor sich hin, wenn der Winter kurzfristig rückkehrt. Dann kann es Trockenperioden geben und mit etwas Pech (wie bei mir) hat der Gartenverein das Wasser noch nicht angestellt.
Da sieht es im Mai schon viele besser aus. Die Temperaturschwankungen Tag/Nacht sind nicht mehr so hoch, abgesehen von den Eisheiligen sind auch keine Nachtfröste mehr zu erwarten und es herrscht Wachsewetter. Sagt man so bei uns. Es ist kühl, aber feucht. Da kommen die Saaten im Nu!

Die ersten Gartenphotos aus dem April 2015

Kleingarten am Widderberg Weimar
Kleingarten am Widderberg Weimar

Bei den österlichen Gartenbesuchen habe ich auch die ersten Aprilphotos aus dem Garten geschossen. Soviel Veränderung zum März war jetzt nicht da, aber viele Pflanzen sind in der Entwicklung weiter. Der Rhabarber schiebt, die Rosen knospen und zeigen ein erstes Blattgrün, Narzissen und Traubenhyazinthen sind zu sehen und blühen (im ersten Fall zumindest) schon. Die ersten Frühblüher wie Winterlinge, Krokusse und Schneeglöckchen sind durch. (Kissen)Primeln sind gerade in! Auch die zweite Stachelbeersorte (Mucurines) hat jetzt ihre ersten Blättchen entwickelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.