Feuerschale Trendy von Barbecook

Spaß mit der Barbecook Feuerschale Trendy

Eigenartiger Winter.

Es ist Anfang Januar und wir treffen uns mit Freunden draußen im Garten, um die neue Feuerschale einzuweihen. Sonnenschein, milde Temperaturen und Nudelsalat!

Es handelt sich um das Modell Trendy von Barbecook.

Aus einer der letzten Gartenarbeiten im Herbst war noch so viel Gehölzschnitt über, den wir so nicht mehr losgeworden sind. Aus Platzgründen konnte das Schnittmaterial nicht mehr kompostiert werden. Da auch immer noch kein Häcksler angeschafft wurde, kam jetzt die Feuerschale gerade recht.

Diese besteht aus schwarz lackiertem Stahl und hat eine zylindrische Grundform. Das sieht zwar ein wenig unförmig aus, da die Wände für eine Feuerschale sehr hoch sind – dafür erhöht sich das Fassungsvermögen ungemein. Da fällt einfach nichts heraus.

Die ganze Schale steht auf 3 Füßen, die separat rangeklippst werden müssen. Sie ist trotz ihrer Größe erstaunlich leicht, da der Stahl sehr dünn gewalzt wurde. Das lässt ihn aber auch schnell sehr heiss werden.
Durch die intelligent angeordneten Luftlöcher im unteren Schalenkörper entsteht ein ordentlicher Kamineffekt, so dass das Verbrennen des Materials ruckzuck erfolgte. Damit das Brennmaterial nicht einfach nur auf dem Schalenboden aufliegt, gibt es einen Gittereinsatz mit nach oben gebogenen Rändern, auf dem das Brenngut positioniert wird. Ein paar Grillanzünder, etwas dünnes Reisig und das Feuer war entfacht und brannte dann munter weiter vor sich hin.

Grillen mit der Barbecook Trendy Feuerschale

Es gibt einen genau passenden Grillrost-Aufsatz (verchromt), der die Feuerschale in eine Grillschale verwandelt. (Dafür darf man dann aber keine nur halb durchgetrockneten Fliederäste als Brennmaterial verwenden :o))
Leider lässt sich der Grillrost nicht in der Höhe verstellen. Grillen ist somit zwar möglich, aber nicht effektiv. Sobald die Hitze nachlässt, muss schnell Grillkohle nachgeschüttet werden. Wenn dabei noch etwas Grillgut auf dem Rost liegt, wird es schwierig mit dem Herausheben.
Dafür ist die Auflagefläche größer als bei der Mehrzahl handelsüblicher Grills.

Die Reinigung der Feuerschale ist etwas umständlich. Man wartet am besten, bis das Brenngut komplett in Asche überführt wurde und kehrt diese dann mit einem Handfeger zusammen. Oder man kippt das ganze Gerät komplett um.

Da neben der Asche noch etwas Holzkohle angefallen ist, werde ich die vor allem die Kohle etwas zerkleinern und mit Komposterde mischen. Quasi ein erster Schritt in Richtung selbst hergestellter Terra Preta Erde.

Preis-Leistung

Die Barbecook Feuerschale Trendy kostet um die 100 €
Das liegt natürlich merklich über den Preisen für einfache Feuerschalen aus dem Bau- oder Gartenmarkt, aber dafür kann man diese auch als Grill verwenden und sehr einfach transportieren. Für rund 25 € gibt es zur Trendy Feuerschale nämlich auch noch eine Abdeckung zu kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.