Apfelsorten bestimmen lassen

Wie ihr Apfelsorten bestimmen lassen könnt

Ich will euch mal ein paar Hinweise dazu geben, wir ihr Apfel- bzw. Obstsorten bestimmen lassen könnt.

Es gibt zwar Leute, die auch wissen möchten, welchen Kirsch-, Birnen-, Quitten- oder Pflaumenbaum sie da genau im Garten stehen haben, der Großteil der Anfragen bezieht sich aber auf Apfelsorten.

Vor allem Leute, die einen bestehenden Garten oder ein bereits begrüntes Grundstück übernommen haben, wissen oft nicht, was die Vorbesitzer an Apfelbäumen hinterlassen haben.

Natürlich könntet ihr euch mit einem Obstsortenatlas vor den Apfel setzen und solange blättern und mit den Bildern abgleichen, bis ihr euch sicher seid, die richtige Sorte gefunden zu haben. Das könnte bei weitverbreiteten und auffälligen Sorten sogar klappen. Das beste Nachschlagewerk dafür ist der Farbatlas Alte Obstsorten von Walter Hartmann. Er überzeugt mit detailierten Beschreibungen und vielen Detailphotos.
Für alles andere empfehle ich aber professionelle Hilfe.
Äpfel haben nämlich die Eigenschaft, ihre Morphologie den klimatischen Bedingungen anzupassen. Auch Pflück- und Genußreife können dadurch beeinflußt werden.

Gibt es einen Pomologenverein in der Nähe?

Wenn ihr in einem klassischen Obstanbaugebiet leben solltet, habt ihr Glück. Da wimmelt es meistens von diesen sonderlichen Experten, Pomologen genannt. Jetzt müsst ihr nur noch so einen auftreiben. Einige bieten ja private Sprechstunden an, bei denen man sein Obst vorbeibringen und bestimmen lassen kann, aber oftmals muss man auf eine Veranstaltung warten, wo sich diese Koryphäen dazu durchringen, uns an ihrem Wissen teilhaben zu lassen.

Das sind oft Bauernmärkte, Obstfeste, Erntedankfeste oder Veranstaltungen in Botanischen Gärten, Schlossgärten u.ä.

Wenn ihr in einem Gartenverein Mitglied seid, der auf Zack ist, vermittelt der entsprechende Kontakte oder führt Infoveranstaltungen durch. Wenn nicht, dann mal beim Kreis- oder Regionalverband anfragen.

Und auf so eine Veranstaltung nehmt ihr das zu bestimmende Obst mit. Da Äpfel nun mal vorzugsweise im Herbst reifen und eine Bestimmung nur mit pflückreifen Äpfeln Sinn macht, fallen Frühjahrsveranstaltungen oder auch Adventsmärkte leider weg.
Ihr müsst wie gesagt frisch gepflückte Äpfel mitbringen, am besten mehrere Exemplare. Einen Apfel von der Sonnenseite, einen von der Schattenseite … Ein paar Blätter sollten auch dabei sein. Manchmal kann ein Photo vom Baum selbst auch hilfreich sein. Muss aber nicht, da die Wuchsform des Baumes durch einige Faktoren bestimmt wird und u.U.  variieren kann.
Der Hauptanteil der Bestimmung erfolgt aber über das Aussehen des Apfels (Form, Schale usw.), den Geruch und den Geschmack.

In vielen Fällen kann die Sorte ganz genau bestimmt werden. Oftmals kann der Pomologe auch etwas mehr zur Apfelsorte sagen. Das beinhaltet Angaben über Standortbedingungen (Boden, Temperaturen, Wind, Sonnenlicht), Anfälligkeit für Krankheiten, Pflege (Schnitt), Unterlage, Befruchtung, Lagerung und Verwendung in der Küche.

2 Gedanken zu „Wie ihr Apfelsorten bestimmen lassen könnt“

  1. Ich habe eine Streuobstwiese gepachtet und würde gern die Apfelsorten bestimmen lassen. Bitte um Kontaktaufnahme per Mail.
    Mit freundlichen Grüßen Klaus Bauerschaper

  2. Wir suchen für unseren Apfeltag am 8.Oktober 2017, in Marienmünster – Vörden , einen Promologen für die Apfelsortenbestimmung.
    Bitte um Kontaktaufnahme per Mail.
    Mit freundlichen Grüßen
    Josef Föckel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.