Funkie "El Nino"

Funkien / Hosta

Ich bin ein überzeugter Fan von Funkien oder Hosta.

Diese Liliengewächse haben es mir angetan und wenn es nach mir ginge, würde ich in den Schattenbereichen des Gartens nur Funkien pflanzen. Es gibt mittlerweile so viele Sorten und Züchtungen, dass die Auswahl schwerfällt. Die Blütenstände interessieren mich dabei gar nicht mal. Es ist das reichhaltig geschmückte Blattwerk, was diese Pflanzen so faszinierend macht. Früher gab es nur die etwas langweiligen Sorten mit den einfarbig grünen Blättern. Varianten mit panaschierten Blättern, blaugrünen, creme- oder gelben Farbtönen und den unterschiedlichsten Blattformen und -größen bringen regelrecht „Farbe“ ins Spiel.

Funkien mögen schattige und feuchte Standorte, kommen aber auch mit Sonne zurecht. Am besten man lässt die Pflanzen unbehelligt, dann danken sie es einem mit stattlichem Wuchs und bodendeckender Blattentwicklung. Sie lassen sich durch Teilung des Wurzelstocks ganz einfach vermehren.
Leider sind auch Schnecken regelrechte „Fans“ der Funkien. Da hilft nur eins – in Massen pflanzen, dann gehen die Löcher in den Blättern etwas unter.