Pferdemist auf dem Beet

Pferdemist als Wärmepackung

Als kleiner Tip zwischendrin: Mit Pferdemist könnt ihr nicht nur düngen. Damit lassen sich auch Beete über den Winter warmhalten.

Pferdemist auf dem Beet
Pferdemist auf dem Beet

Ihr braucht frischen Pferdemist, den ihr bis zu 10 cm stark auf das entsprechende Beet auftragen könnt. Der Pferdemist funktioniert wie eine Wärmepackung und schützt alles im Boden vor Erfrieren (natürlich nicht mehr bei 40 Grad Minus oder so).
Das alles macht natürlich nur Sinn, wenn ihr im späten Herbst noch etwas gesät oder in Form von Zwiebeln oder Knollen gepflanzt habt, was bei starkem Frost nicht erfrieren soll. Wenn Teile der Pflanzen aus dem Erdboden schauen, dürfen sie mit dem frischen Pferdemist nicht in Berührung kommen.
Im Frühjahr wird der Mist einfach abgeharkt und auf den Kompost getan. Alles was ihr im Herbst ausgesät oder gepflanzt habt, hat hiermit einen zeitlichen Vorteil in der Entwicklung, weil der hitzige Mist den Boden relativ warmgehalten hat.

Mit Pferdemist kann man auch ein Mistbeet oder Frühbeet bauen, aber das erkläre ich euch in einem anderen Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.