Brombeeren nach der Blüte

Brombeeren im Garten

Brombeeren zählen zu den Rosengewächsen und sind eigentlich in lichten (Nadel)Wäldern beheimatet. Lichtungen, Waldränder, Böschungen – das sind die Orte, wo man die Hecken-bildenden Sträucher oftmals vorfindet.

Von Himbeeren unterscheiden sie sich im Zeitpunkt der Blüte/Reife, in der Wuchsform (deutlich größere und mehrjährige Triebe) und damit auch in den Pflegemaßnahmen, sofern man sich welche im Garten hält.

reifende Brombeeren am Strauch
Reifende Brombeeren

Anbau

Im eigenen Garten sorgt man für einen Boden, an den die Pflanze auch im Wald gewohnt ist. Ein heller Standort (keine direkte Sonne) und Anbindemöglichkeiten (entweder Spalier oder Stäbe) sollten ausreichen, um den Brombeeren ein langes Leben zu ermöglichen. Es gibt auch stachellose Züchtungen.

Verwendung

Beeren zum Naschen und für Marmelade, Blätter (vor der Blüte) als Bestandteil einer Teemischung (Erdbeerblätter, Himbeerblätter, Brombeerblätter).

Krankheiten und Schädlinge

Brombeerrost (Sträucher ausdünnen, befallene Pflanzenteile radikal wegschneiden)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.