Das Rettich Experiment beendet

Das Experiment mit dem Rettich musste ich leider beenden.

Erstens konnte ich die Schnecken nicht von den zarten Blättern fernhalten und zweitens schossen die Rettiche nur ins Kraut. Hohe Stengel und viele Blätter aber da wo die Wurzeln bzw. verdickten Knollen sein sollen – nichts.

Eine Recherche im Netz ergab, dass viele Faktoren für dieses Ergebnis verantwortlich sein können.
Dazu zählen hauptsächlich ein überdüngter Boden und zuviel Tageslicht. Angeblich kommt der Rettich am besten, wenn man ihn nicht allzu dicht und eher im zeitigen Frühjahr oder Herbst aussät.

Ich weiss nicht, ob ich dem Rettich noch einmal eine Chance geben will. Zuviele andere Pflanzen verlangen nach Aufmerksamkeit und der Platz in diesem kleinen Garten ist rar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.