Laubhaufen

Meditative Arbeiten Teil 257: Laub harken

Eine der Mediation sehr zuträglichen Tätigkeiten im Garten ist das Zusammenharken von Laub.

Man könnte auch sagen: öde!

Am liebsten würde ich die Blätter einfach liegenlassen, aber viele schlaue Leute meinen, dass das dem Rasen nicht zuträglich wäre. Zudem kommen Krankeiten und Schädlinge, von denen die Blätter befallen sein könnten.
Also macht man sich mit dem Laubrechen auf, um bei jedem heruntergefallenen Blättchen den Rasen zu bürsten.
Auf den Kompost soll man die Blätter im Normalfall auch nicht geben – sie verrotten so schwer. Und dann wieder dieses Krankheitsdingens … also verbrennen oder getrennt entsorgen.
Ich würde sie ja einfach zu einem großen Haufen auftürmen und dem Igel als Winterquartier anbieten, sofern sich bestätigen würde, dass wir einen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.