Sommer 2018 – die Trockenheit hält an

Wenn ich es richtig auf dem Schirm habe, dann hat es hier seit Anfang Mai nicht mehr geregnet, sehen wir mal von ein paar Tröpfel-Geplänkeln ab. Die Auswirkungen sind mittlerweile überall zu sehen. Ab Mitte Juni hatten wir sogar noch das Glück, dass es nur beim fehlenden Niederschlag blieb – Temperaturen verbleiben deutlich unter 30 Grad und der Himmel ist selten wolkenlos. Es hätte also noch viel, viel schlimmer kommen können.
Sommer 2018 – die Trockenheit hält an weiterlesen

Im Mai explodiert der Frühling

Es ist schon beeindruckend, welche urwüchsigen Kräfte im Monat Mai zur Entfaltung gelangen. Ich könnte jeden Tag ein Photo von derselben Pflanze aufnehmen, und es wäre immer ein deutlicher Unterschied auszumachen. Aber da ich euch nicht mit tausenden von Photos langweilen will, berichte ich nur über manche Entwicklungen und streue hier und da mal ein Bild ein.

Im Mai explodiert der Frühling weiterlesen

Erdbeersorten Mieze Schindler, Senga Sengana und Ostara

Nachdem ich wusste, dass die Erdbeeren des Vorbesitzers bereits seit 4 oder sogar 5 Jahre dasselbe Beet belegten und ich nur raten konnte, die wievielten Ableger der Originalpflanzen das inzwischen waren – mussten einfach neue Pflanzen eingebracht werden. Frisches Blut, sozusagen.

Erdbeersorten Mieze Schindler, Senga Sengana und Ostara weiterlesen

So ein Mist …

Ein Bekannter von uns unterhält (in einer seiner vielen Tätigkeiten) einen Reitstall, bei dem natürlich jede Menge naturbelassener Pferdemist anfällt.

Da der Gartenboden von der Struktur relativ schwer ist und nach den letzten Starkzehrern auf den Beeten vom Vorbesitzer auch nie großartig gedüngt wurde – habe ich mir eine ordentliche Fuhre frischen Pferdemist bestellt und untergearbeitet.

So ein Mist … weiterlesen